Telefon 02452 92 422 822    •      WhatsApp 0176 86 39 36 60    •      E-Mail info@schadens.guru

Diese Rubrik wird durch unser Team laufend erweitert.

Ablauf

Ein Wechsel von der Gutachten- oder Kostenvoranschlagsbasis zur Rechnungsbasis ist jederzeit möglich.

Belege

Bitte sammeln Sie die Belege, z.B. die Rechnung des Abschleppunternehmens, und senden Sie uns diese gesammelt zu. Erstattet werden:

  • Abschleppkosten
  • Ab- und Anmeldekosten
  • Arztgebühren
  • Fahrtkosten
  • Haushaltsführungsschaden
  • Kostenpauschale
  • Kostenvoranschlagskosten
  • Mietwagenkosten
  • Nutzungsausfallentschädigung
  • Rechtsanwaltsvergütung
  • Reisekosten
  • Reparaturkosten (fiktiv oder konkret)
  • Rezeptgebühren
  • Sachverständigenkosten
  • Schmerzensgeld
  • Standgebühren
  • Verdienstausfallentschädigung
  • Wertminderung
  • Wiederbeschaffungsaufwand (Totalschadenfall)

Kürzungen

Wenn Sie keine Reparaturrechnung vorlegen, Ihr Fahrzeug älter als 3 Jahre (Erstzulassung) und nicht scheckheftgepflegt ist, dann versuchen die Versicherungen, die Netto-Reparaturkosten zu kürzen. Gekürzt werden:

  • Ersatzteilzuschläge
  • Löhne
  • Stundenverrechnungssätze
  • UPE-Aufschläge
  • Verbringungskosten

Die Kürzungen werden wir nicht hinnehmen.

Mietwagenkosten

Kann ich einen Wagen mieten?

Ja, wenn Ihr Fahrzeug nicht fahrbereit oder verkehrssicher und eine Notreparatur nicht möglich ist oder während Sie Ihr Fahrzeug reparieren lassen. Eine Garantie dafür, dass alle Kosten von der Versicherung übernommen werden, können wir Ihnen nicht geben. Wenn Sie keinen Wagen mieten, dann steht Ihnen eine Nutzungsausfallentschädigung zu.

Wenn Ihr Fahrzeug nicht fahrbereit oder verkehrssicher ist, dann steht Ihnen ein Mietwagen zu. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, die Reparaturkosten oder die Ersatzbeschaffungskosten (Totalschadensfall) vor- oder zwischenzufinanzieren, und Sie dies(es) belegen können, z.B. durch eine Bestätigung Ihrer Hausbank, dann können Sie den Mietwagen behalten, bis dass die Versicherung den Sachschaden ersetzt hat.

Nutzungsausfallentschädigung

Wenn Ihr Fahrzeug nicht fahrbereit oder verkehrssicher ist und kein Wagen gemietet wurde, dann steht Ihnen eine Nutzungsausfallentschädigung zu. Deren Höhe richtet sich nach dem Hersteller, dem Typ und der Klasse Ihres Fahrzeuges und berechnen wir im Einzelfall für Sie nach. Voraussetzung ist, dass Sie Ihren Nutzungswillen belegen, z.B. eine Reparaturrechnung oder eine Reparaturbescheinigung eines Sachverständigen vorlegen.

Rechtsanwaltsvergütung

Kostenlos prüfen wir, ob Ihnen Schadensersatzansprüche zustehen. Wenn Sie nicht oder nur teilweise Schuld an dem Unfall sind, dann bleiben wir kostenfrei und melden wir den Schaden bei der Schädigerversicherung an.

Reparaturkosten (fiktiv)

Kann ich meinen Wagen reparieren lassen?

Ja, wenn Ihnen ein Kostenvoranschlag oder ein Gutachten mit Schadensfotos vorliegt. Eine Garantie dafür, dass alle Kosten von der Versicherung übernommen werden, können wir Ihnen nicht geben.

Wenn Sie die Reparatur Ihres Fahrzeuges nicht belegen, z.B. keine Reparaturrechnung und keine Reparaturbescheinigung eines Sachverständigen vorlegen, dann rechnen Sie die Reparaturkosten fiktiv ab. Dann stehen Ihnen die Netto-Reparaturkosten zu, die im Kostenvoranschlag oder Sachverständigengutachten ausgewiesen werden. Die Umsatzsteuer wird nur dann erstattet, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist (§ 249 Abs. 2 BGB).

Schmerzensgeld

Die Versicherung wird uns eine Schweigepflichtentbindungerklärung zusenden. Diese und einen Freiumschlag leiten wir an Sie weiter. Diese senden Sie uns bitte ausgefüllt (Ärzte) und unterschrieben zurück. Diese leiten wir über die Versicherung an Ihre Ärzte weiter. Diese senden ihre Atteste über die Versicherung an uns weiter. Wir machen dann das Schmerzensgeld für Sie geltend. Sie brauchen Ihre Ärzte in der Regel nicht direkt auf die Atteste anzusprechen oder solche zu besorgen.

Totalschadensfall

Im Totalschadensfall machen wir die Kosten der Ersatzbeschaffung, den sog. Wiederbeschaffungsaufwand (Netto-Wiederbeschaffungswert - Brutto-Restwert ), für Sie geltend. Wenn wir Ihnen ein Gegenangebot der Versicherung schicken, dann beachten Sie dieses bitte. Denn, wenn uns ein solches vorliegt, bevor Sie Ihr Fahrzeug verkauft haben, dann ist dieses in der Regel zu beachten. Und, nicht immer handelt es sich um einen Totalschaden, wenn der Sachverständige von einem solchen spricht. Unter Umständen erstattet die Versicherung trotzdem die Reparaturkosten in voller Höhe.

Zum Seitenanfang